Starkenberger Panoramaweg

Starkenberger Panoramaweg


Bergseen, Schlösser, Burgen und Wälder - der Starkenberger Panoramaweg, benannt nach einer einstigen Tiroler Adelsfamilie, bietet beeindruckende Erlebnisse. Die 53 Kilometer lange Strecke führt in sieben Etappen durch das Gurgltal und das Oberinntal. Vom Fernsteinsee am Fernpass geht es über die alte Römerstraße "Via Claudia Augusta", vorbei an der mystischen Salvesenklamm bei Tarrenz, zum Schloss Starkenberg und zur hoch oben thronenden Kronburg bei Zams. Endpunkt ist das im 13. Jahrhundert erbaute Schloss Landeck.


13/07/2020

Etappe 1 : Fernpasshöhe - Nassereith

Die erste Etappe beginnt am Fernpass auf 1.216 m. Auf der historischen "Via Claudia Augusta" wandert man auf den Spuren der Römer. Hier befinden sich noch Spurrillen von den zahlreichen Kutschen. Bald sieht man schon von oben den Fernsteinsee mit seinem glasklaren Wasser. Weiter geht es durch einen alten Torbogen vorbei am Schloss Fernsteinsee nach Nassereith wo man nach einer Umrundung des Nassereither Sees am Dorfplatz landet. Hier endet auch die erste Etappe.


14/07/2020

Etappe 2 : Nassereith - Obtarrenz

Vom Dorfplatz bis zur Kneippanlage Mühlsprung sind es gut 15 Minuten. Nun geht es bald sehr steil bergauf und dazu auch noch über eine grössere Distanz, schätzungsweise 3 Kilometer. Eine schweisstreibende Angelegenheit. Oben angekommen wird man mit atemberaubenden Ausblicken belohnt. Am Antelsberg vorbei geht es auf 1.417 m. Höchster Punkt ist Sinnesbrunn mit 1.520 m. Hier soll es anscheinend Skorpione geben die sich vor langer Zeit hier angesiedelt haben. Da die Tiere nachtaktiv sind bekam ich natürlich keinen zu Gesicht. Ein recht schöner Weg führt mich nun bis Obtarrenz, wo die heutige Etappe endet.


15/07/2020

Etappe 3 : Obtarrenz - Starkenberg

Eine sehr kurze und leichte Etappe. Nur etwas mehr als 4 Kilometer führt mich der Weg durch die Salvesenklamm. Eine Schlucht durch die tief unten der Salvesenbach hindurch rauscht. Dann geht es weiter bis zum Schloss Starkenberg in dem heutzutage die Brauerei und ein Museum untergebracht sind. Hier kann man sich das meistprämierte Bier Österreichs munden lassen.


18/07/2020

Etappe 4 : Starkenberg - Hoch Imst

Von der Brauerei auf Schloss Starkenberg geht es zum verträumten Starkenberger See und dann über Forstwege und Waldsteige weiter bis zum Scheibenbichl. Ein Abstecher von nur 5 Minuten bis zu einem riesigen Kreuz wird belohnt mit einem grossartigen Panoramablick über Imst. Nun geht es bergab bis zur Imster Innenstadt und sogleich wieder hoch hinauf durch die Rosengartenschlucht. Eine echte Herausforderung, der Schinderbach gräbt sich mit tosenden Wassermassen seinen Weg durch die Felsen. Der Bach überwindet auf gerade mal 1,5 Kilometer 250 Höhenmeter. Bei schlechten Wetterbedingungen wird der Durchgang durch die Schlucht gesperrt. In Hoch-Imst endet diese wundervolle Etappe.


Etappe 5 : Hoch Imst - Imsterberg

Etappe 6 : Imsterberg - Kronburg

Etappe 7 : Kronburg - Landeck