DIE SCHWARZE ERNZ

Die Schwarze Ernz

Die Schwarze Ernz hat das Privilleg das Müllerthal in der Kleinen Luxemburger Schweiz zu queren, eine der schönsten Luxemburger Landschaften. Nach 25 Kilometer aus dem Grünewald kommend mündet sie in Grundhof in die Sauer.

Datum : 14 Oktober 2014

Länge : 25 Kilometer

Quellhöhe : 365 m     49°41'30''N   06°15'05'' E

Quelle : Gonderingen (rue de la Gare)

Mündungshöhe : 169 m     49°50'10''N   6°19'48''E

Mündung : Grundhof

Länder : Luxemburg

Die Schwarze Ernz geht hervor aus 2 Wasserläufen die vom Grünewald her kommen. Die « Kriipsebaach » und die « Iensterbaach » vereinigen sich in Gonderingen und die Schwarze Ernz bekommt hier ihren Namen. Die Vereinigung beider Bäche findet in der « Rue de la Gare », der Bahnhofstrasse statt und zwar zwischen dem fünften und sechsten Haus. Der kleine Fluss schlängelt sich nun durch grüne Wiesen in Richtung Junglinster. Leider ist am Anfang des Flusses eine riesengrosse Baustelle so dass man sich dem Fluss in keiner Weise nähern kann. Hier wird nämlich die Umgehungsstrasse von Junglinster gebaut. Es kommt noch schlimmer, die Schwarze Ernz verschwindet nun unter die Erde und erscheint erst wieder beim Altenheim in Junglinster. Im morgendlichen Nebel scheinen die drei RTL Türme aus Stahl zu schweben nur die oberen Teile ragen aus dem dichten Nebel. Ein Feldweg wird zum Waldweg und führt durch den Wald « Béleboesch » bis zur Ortschaft Blumenthal. Hier beginnt auch der sehr bekannte Müllerthal-Trail den ich nehme in der Hoffnung dass er teilweise am Fluss entlang führt. Das ist leider nicht der Fall, er entfernt sich zu sehr. Ich mache also Kehrtwende und gehe weiter auf dem « CR 121 », einer ruhigen Strasse in Richtung « Reilännermillen ». Ich durchwandere jetzt eine der schönsten und bekanntesten Landschaften Luxemburgs : das Müllerthal, auch « Kleine Luxemburger Schweiz « genannt. Unter einer kleinen Brücke mit einem Holzgeländer stürzt sich die Schwarze Ernz nach unten. Dies ist der « Schiessentümpel », der grösste Wasserfall unseres kleinen Landes und gleichzeitig eine der grössten touristischen Attraktion. Die Schwarze Ernz fliesst weiter durch diesen urtümlichen Zauberwald mit seinen gigantischen Felsformationen. Der Fluss führt nun an der « Vugelsmillen », einer alter Mühle vorbei bis nach Grundhof wo er ohne grosses Aufheben in die Sauer mündet.

Sehenswert unterwegs :

Die RTL Antennen von Junglinster

Der Schiessentümpel, höchster Wasserfall Luxemburgs

Das Müllerthal in der « Kleinen Luxemburger Schweiz »